Workshop: „Medien und Politik in Lateinamerika: neue Probleme und Perspektiven“

von Peter Peetz — 08.04.2010

Das GIGA Institut für Lateinamerika-Studien in Hamburg lädt herzlich zu einem Workshop unter dem Titel "Medien und Politik in Lateinamerika: neue Probleme und Perspektiven" ein. Datum: 27. April 2010 um 10.30-12.30 Uhr Adresse: GIGA, Neuer Jungfernstieg 21, Raum 531 (5. Stock) Vorträge:   "Mediendiversität und Demokratie im Lokalen: Eine medienethnografische Perspektive am Beispiel Bolivien" Simón Ramírez Voltaire (FU Berlin)  "Los medios como actores comunicativos de la política, un acercamiento a propósito de las crisis políticas en Ecuador entre 1997 -- 2005" Marco Navas Alvear (FU Berlin/ PUCE ...

El Salvador: el sistema de partidos de posguerra y las elecciones de 2009

von Peter Peetz — 29.01.2010

El GIGA Institut für Lateinamerika-Studien invita a la siguiente charla (en español): El Salvador: el sistema de partidos de posguerra y las elecciones de 2009 Dr. Ricardo Córdova (Director Ejecutivo de la "Fundación Dr. Guillermo Manuel Ungo", El Salvador) Martes 2 de marzo de 2010, 14:00 a 15:30 h GIGA, Neuer Jungfernstieg 21, 20345 Hamburg, sala 531 (quinto piso)

Kuba in der Ära Obama: Wird Wandel möglich?

von Peter Peetz — 11.02.2009

GIGA Forum Kuba in der Ära Obama: Wird Wandel möglich? Vorträge: Volker Skierka (freier Publizist), Dr. Bert Hoffmann (GIGA) Moderation: Prof. Dr. Henner Fürtig (GIGA) Termin: Mittwoch, den 4. März 2009, 18.00-19.30 Uhr Ort: Neuer Jungfernstieg 21, 20354 Hamburg, Raum 519 Barack Obama hat eine neue Außenpolitik der USA angekündigt, und einer der Prüfsteine wird Kuba sein. Der neue Präsident verspricht eine Abkehr von der Politik Bushs: Nicht Isolierung, sondern vielmehr die Ausweitung der „People-to-people“-Kontakte sei der Hebel zum Wandel in Kuba. Gleichzeitig erlebt die Insel ...

Deutschlandfunk-Reihe Lateinamerika: Demokratie in der Krise

von Markus Trapp — 02.04.2008

Atardecer en Santiago de Chile Foto: Rantes - Flickr Im Deutschlandfunk präsentiert Peter B. Schumann zurzeit sonntagsmorgens eine 6-teilige interessante Gesprächsserie zum Thema »Lateinamerika: Demokratie in der Krise«, die auch nachträglich noch online angehört werden kann: Lateinamerika erlebt zurzeit die längste Phase ungebrochener Demokratie. Alle Staaten außer Cuba besitzen zumindest formal einen demokratischen Status. Doch seine Verwirklichung hängt meist allzu sehr vom Willen der jeweiligen Regenten ab. Die Demokratie erweist sich als krisenanfällig oder trägt sogar Spuren des Zerfalls. [Update 5.08.09: Die DLF-Audio-Beiträge sind ...