Archiv für die Kategorie ‘Spanien’

10 Jahre Hemeroteca der Biblioteca Nacional de España

von Markus Trapp — 03.04.2017

Die Hemeroteca Digital der Spanischen Nationalbibliothek feiert ihr 10-jähriges Bestehen. Den Weg von bescheidenen Anfängen im Jahr 2007 zu einer heute stark gefragten Recherchequelle beschreibt die BNE auf ihrer Website: A pesar de que nació de forma modesta, con solo 143 títulos y 448.414 páginas, en estos 10 años sus fondos no han parado de crecer hasta los 1.971 consultables hoy y los 34 millones de páginas actuales. El pasado año 2016 se realizaron un total de casi cuatro millones de ...

„Em benefício do povo“. Obras, governo e sociedade na cidade colonial

von Markus Trapp — 29.03.2017

Jorun Poettering weist uns auf eine von ihr mitherausgegebene Untersuchung hin, die wir gerne an die Leserschaft des ciberaBlogs weiterreichen: In vielen Kolonialstädten wurden Befestigungen, Brunnen, Brücken und andere öffentliche Bauten für das Wohlergehen ihrer Bewohner errichtet. Dies geschah jedoch nicht immer ohne Konflikte. In diesem Buch werden öffentliche Bauwerke als Ausgangspunkt für die Untersuchung des Verhältnisses zwischen den Bevölkerungen und ihren Regierungen in Kolonialstädten verwendet. Mit ihren Schutz-, Versorgungs- und Kommunikationsfunktionen vereinfachten die Bauten das tägliche Leben der Bewohner, ...

Ausstellung von Ana Juan im Museo ABC in Madrid

von Markus Trapp — 20.03.2017

Beeindruckend, wie das graphische Werk von Ana Juan mit 3D-Animation und Virtual-Reality in dieser "exposición interactiva" im Museo ABC in Madrid auf eine andere Ebene gehoben wird.

Gedenken an die Frauen der ‚Generación del 27‘

von Markus Trapp — 06.03.2017

Madrid weist in seinen Straßen - passend zum Weltfrauentag am 8. März - endlich auch auf die Bedeutung der Frauen innerhalb der Generación del 27 hin. Eine - wenn auch späte - Würdigung der Protagonistinnen dieser besonderen Gemeinschaft von Künstlerinnen und Künstlern, die vor 90 Jahren begonnen hatten Kunst und Kultur in Spanien nachhaltig zu prägen.

Kulturprogramm / programa cultural März im Instituto Cervantes Hamburg

von Instituto Cervantes Hamburg — 20.02.2017

Cine club español I Spanischer Filmclub El árbol magnético Spanien-Chile 2013, 85 min, OmenglU, Regie: Isabel de Ayguavives Bruno regresa a su país de origen, Chile, después de una prolongada ausencia. La casa de campo que de niño compartía con su familia está ahora en venta, y todos se reúnen para despedir el lugar. La visita al "árbol magnético", una curiosidad local de extrañas propiedades, despertará en él sensaciones y afectos casi olvidados desde que era un chico. Nach langer Abwesenheit kehrt Bruno in ...

Städte des Weltkulturerbes Spaniens: Mérida, „die zweite Stadt des Imperium Romanum“?

von Markus Trapp — 30.01.2017

VORTRAG DO, 09.02. 19:00 UHR INSTITUTO CERVANTES Ciudades Patrimonio de la Humanidad de España Städte des Weltkulturerbes Spaniens Mérida, ¿segunda ciudad del Imperium Romanum? Mérida, „die zweite Stadt des Imperium Romanum“? En su búsqueda de la Augusta Emerita en 1835, el escritor y periodista José Mariano de Larra (Madrid, 1809-1837), uno de los máximos exponentes del Romanticismo en España, cuyas ideas tienen origen en la ilustración española, definió a Mérida como ”la segunda ciudad el Imperio Romano”. Las excavaciones que se iniciaron poco después ...

Der unbekannte Joan Miró

von Redaktion — 22.12.2016

Ein Gastbeitrag von Nicole Büsing & Heiko Klaas Ob in Barcelona, Palma de Mallorca oder an seinem langjährigen Wohnort auf dem Lande: Joan Miró ist in Spanien mit zahlreichen Dauerausstellungen seines Werkes präsent. Dennoch lohnt auch der Besuch des frisch eröffneten „Espacio Miró“ in der Fundación MAPFRE in Madrid. Madrid. In Spanien gehört der katalanische Maler Joan Miró (1893-1983) mit seinen unverwechselbaren Darstellungen von Vögeln, Frauenfiguren und Sternen sozusagen zu den Nationalhelden. In Barcelona und Palma de Mallorca sind seinem Werk ganze ...

kalmenzone: Themenschwerpunkt «Don Quijote»

von Markus Trapp — 21.11.2016

[caption id="attachment_2314" align="alignnone" width="500"] Honoré Daumier: Don Quichotte und Sancho Pansa (um 1866/68).Öl auf Leinwand.[/caption] Die Literaturzeitschrift kalmenzone hat in ihrer aktuellen Ausgabe einen interessanten Themenschwerpunkt, den wir hier gerne vorstellen möchten: «Don Quijote und seine Verwandten». Heft 10/2016 kann auf der Website der Zeitschrift kostenlos herunter geladen werden. Zitat aus dem Vorwort von Herausgeber Cornelius van Alsum: La grandeza de Don Quijote es que supo ser pobre y ser vencido. Es sei die Größe Don Quijotes, schreibt Miguel de Unamuno, daß er ...