Archiv für die Kategorie ‘Spanien’

Das Lorca-Archiv ist nach Granada zurückgekehrt

von Christoph Hornung — 10.07.2018

Federico García Lorca ist einer der berühmtesten Schriftsteller Spaniens und einer der berühmtesten Söhne Granadas. In seiner Heimatstadt hat im Jahr 2015 das Centro Federico García Lorca eröffnet. Mit dem Umzug des Lorca-Archivs von Madrid nach Granada sind nun auch zahlreiche seiner Manuskripe dorthin zurückgekehrt.

Programa cultural I Kulturprogramm Juni 2018 im Instituto Cervantes Hamburg

von Instituto Cervantes Hamburg — 25.05.2018

FILM DI, 05.06., 19:00 UHR 3001 Kino Cine club español I Spanischer Filmclub Sicixia Spanien 2016, 98 min, OmenglU, Regie: Ignacio Vilar El drama narra la historia de Xiao, ingeniero de sonido. El protagonista recibe un encargo para grabar los singulares sonidos de Costa da Morte. Allí conoce a Olalla, una guía local que recoge algas en el océano Atlántico y que le ayudará a empaparse de la idiosincrasia del lugar. A partir de ahí, en ese legendario Finisterrae, sus vidas escaparán a su control como ...

Zur Erstausgabe des Quijote

von Markus Trapp — 09.05.2018

Wer anlässlich des heutigen Quijote-Jubiläums (heute auf den Tag genau vor 413 Jahren, am 9. Mai 1605, erschien die erste Ausgabe), wissen möchte, wie die Erstausgabe von Cervantes' Don Quijote vorbereitet wurde und wie viele Schriftsetzer zum Beispiel mit ihr befasst waren, der sei auf den interessanten Artikel von Francisco Rico verwiesen: Central y básica es desde luego la hipótesis de que la princeps de 1604 (con fecha de 1605) fue preparada en concreto por cuatro cajistas, que primero se ...

Programa cultural I Kulturprogramm Mai 2018 im Instituto Cervantes Hamburg

von Instituto Cervantes Hamburg — 08.05.2018

Exposición fotográfica «Contemporarte: Visiones desde la Andalucía contemporánea» I  Fotoausstellung „Contemporarte: Betrachtungen aus dem heutigen Andalusien" Exposición I Ausstellung: 16.05.2018- 15.06.2018 Lunes a jueves I Montags – donnerstags 10:30 – 18:30 Uhr; Viernes I Freitags 10:00 – 14:30 Uhr INSTITUTO CERVANTES Entrada libre I Eintritt frei           «Contemporarte» es un proyecto nacido en 2008 que busca ser una plataforma de lanzamiento de artistas emergentes dentro de la comunidad universitaria, a través de un medio actual y cercano como es la fotografía contemporánea. Cada edición del proyecto ...

Carlos Scolari: Forschungsprojekt zur ‚Transmedia Literacy‘

von Markus Trapp — 03.04.2018

30 Forschende aus acht Ländern haben drei Jahre lang das Thema “Transmedia Literacy” untersucht. Carlos Scolari (Departament de Comunicació, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona) berichtet: Las nuevas narrativas digitales no se enseñan en la escuela: contar una historia en Instagram, elegir el mejor foco para una foto, escribir fanfiction o armar un meme son competencias que se aprenden en red. En este texto, el Doctor en Comunicación Carlos Scolari resume las conclusiones de “Transmedia Literacy”, un proyecto que involucró a más de ...

Faszination für Picasso im Musée Picasso-­Paris und im Tate Modern, London

von Markus Trapp — 16.03.2018

Sowohl in Paris als auch in London gibt es bald bzw. schon jetzt zwei interessante Ausstellungen im Kontext des Werkes von Pablo Picasso zu sehen. Näheres dazu auf artnet.com: Paris’s Picasso Museum Courts ‘Guernica’ Superfans by Showing the Painting’s Recently Discovered Original Wooden Stretcher. An upcoming exhibition reexamines the people and places that shaped one of the world's most famous paintings. Die Ausstellungen: «Guernica» Musée Picasso-­Paris 27. März bis 29. July 2018. «Picasso 1932: Love, Fame, Tragedy» Tate Modern, London, bis 8. September ...

Biblioteca Digital Hispánica: Hitliste 2017

von Markus Trapp — 09.01.2018

Die Spanische Nationalbibliothek wartet heute auf Twitter (@BNE_biblioteca) mit einer Hitliste der besonderen Art auf: die in 2017 am meisten aufgerufen Dokumente in der «Biblioteca Digital Hispánica»: Hoy repasamos las obras más consultadas en nuestra Biblioteca Digital Hispánica en 2017. ¿Nos acompañáis? Interessant zu lesen, welche Dokumente in welcher Platzierung aufgerufen wurden. Bitte hier entlang:

Vier spanische Künstlerinnen auf Instagram: Vom digitalen in den analogen Raum

von Markus Trapp — 05.12.2017

Dass Instagram zu einem Ort geworden ist, an dem auch KünstlerInnen ihr Werk präsentieren und teilen, ist längst bekannt. Zu einer eindrücklichen Präsentation von Kunst, die aus dem digitalen in den analogen Raum reicht, ist es nun in Madrid gekommen. Vier spanischen Künstlerinnen präsentieren im Dezember ihr Werk nicht nur online sondern auch in einer Ausstellung im Café Federal de Madrid. Dazu schreibt Emilio Sánchez Hidalgo auf El País: