Archiv für die Kategorie ‘Spanien’

Wanderer zwischen zwei Kulturen

von Redaktion — 06.11.2017

Ein Gastbeitrag von Nicole Büsing und Heiko Klaas [caption id="attachment_2700" align="alignnone" width="500"] Ignacio Zuloaga: El enano Gregorio el botero [Dwarf Gregorio], 1907 Oil on canvas 187 x 154 cm The State Hermitage Museum, San Petersburgo Inv. ГЭ 7723 Photo: © The State Hermitage Museum, 2017 (Vladimir Terebenin, Svetlana Suetova) © Ignacio Zuloaga, VEGAP, Madrid, 2017 [/caption] Ein Werk zwischen Spanien und Paris. Der 1870 im baskenländischen Eibar in eine wohlhabende Familie hinein geborene Maler Ignacio Zuloaga hat seine künstlerische Karriere ...

Die Oberflächen von Körpern und Städten

von Redaktion — 23.10.2017

Ein Gastbeitrag von Nicole Büsing und Heiko Klaas [caption id="attachment_2675" align="alignnone" width="500"] Visita Virtual[/caption] Die Fundación MAPFRE in Madrid zeigt jetzt die weltweit bisher größte Retrospektive des amerikanischen Fotografen Nicholas Nixon – seine berühmte Langzeitstudie „The Brown Sisters“ darf da natürlich nicht fehlen. [caption id="attachment_2655" width="204"] Vista de Battery Plaza, Nueva York 1975, Copia en gelatina de plata, contacto 19,4 x 24,5 cm[/caption] Madrid. Man kann sie zweifellos als das berühmteste Schwestern-Quartett der Fotografie-Geschichte bezeichnen: Heather, Mimi, Bebe und Laurie, ...

Luso-Hispanische Audio-Sammlung der Library of Congress im «La Biblioteca Podcast»

von Markus Trapp — 09.10.2017

[caption id="attachment_2631" align="alignnone" width="500"] Catalina Gómez (left) and Talía Guzmán-González (right) interview former Poet Laureate Juan Felipe Herrera for an upcoming episode of the new “La Biblioteca” podcast series. Foto: Library of Congress [/caption] Seit dem Jahr 1943 ist an der hispanistischen Abteilung der Library of Congress unter dem Titel «Archive of Hispanic Literature on tape» eine interessante Sammlung von Audio-Interviews mit Schriftstellern und Wissenschaftlern der spanisch- und portugiesischsprachigen Länder Amerikas und Europas aufgebaut worden. In diese beeindruckende Sammlung führt ...

Almudena Grandes‘ neuer Roman «Los pacientes del doctor García» – Von Nazis, Frankisten und Peronisten

von Markus Trapp — 12.09.2017

[caption id="attachment_2612" align="alignright" width="201"] Juan Negrín, con sus perros 'Melchor' y 'Gaspar', en su exilio en Dormers en 1944. [/caption] Almudena Grandes' neuer Roman befasst sich mit dem dunklen Kapitel des Zusammenwirkens von Nazis und deren Fluchthelfern – Frankisten und Peronisten. Der argentinische Literaturkritiker J. Ernesto Ayala-Dip (@ayaladip) beschreibt «Los pacientes del doctor García» (Ed. Tusquets, 2017) in seiner Rezension auf El País mit den Worten: La novela abarca tres periodos: la guerra, la posguerra y la guerra ...

Carlos Gazzera: Editar – un oficio

von Markus Trapp — 05.09.2017

Manuel Gil stellt in seinem lesenswerten Blog «Antinomias Libro» ein interessantes Buch vor, in dem es um die Bedeutung und das konkrete Handeln von Verlegern geht. Gil hält ein geradezu flammendes Plädoyer auf Carlos Gazzeras Buch «Editar: un oficio. Atajos, rodeos, modelos» das im Juli diesen Jahres in Argentinien erschienen Als E-Book ist der Titel bei PaperC für 4,49 € erhältlich. ist:

Conde de Montemar Letters online – Briefverkehr zwischen Spanien und Amerika im 18. Jahrhundert

von Markus Trapp — 30.08.2017

Die Bibliothek der «University of Illinois» hat die Briefe des Conde de Montemar digitalisiert, erschlossen und stellt sie im Open Access auf ihrer Website zur Verfügung: The Conde de Montemar Letters. The Latin American and Caribbean Studies section of the International and Area Studies Library at Illinois is proud to offer unfettered access to this unique collection of eighteenth century letters, which provide a close and unfiltered look into the life and politics of the Limeño elite during the late colonial ...

Digital Humanities 2017 – Von der «Coffee Zone» in Puerto Rico und der «Science Ouverte»

von Markus Trapp — 09.08.2017

Zur Zeit (8.-11.8.2017) findet in Montreal die Konferenz «Digital Humanities 2017» statt. 800 Teilnehmer aus dem Bereich der digitalen Geisteswissenschaften weltweit treffen sich in Kanada und tauschen sich zu den aktuellen Themen aus. Ein Blick in das Programm und die viel versprechenden Abstracts unterstreicht die zentrale Bedeutung dieser Tagung. Die gestrige Keynote von Marin Dacos (Directeur et fondateur d'OpenEdition. Conseiller scientifique pour Science ouverte Ministère de la recherche France) hat – so war auf Twitter mitzulesen – viel Beachtung ...

Programa cultural I Kulturprogramm September im Instituto Cervantes Hamburg

von Instituto Cervantes Hamburg — 03.08.2017

BUCHVORSTELLUNG MO, 11.09. 19:00UHR INSTITUTO CERVANTES Otoño Latinoamericano y Caribeño 2017 Lateinamerika Herbst 2017   Pola Oloixarac Las constelaciones oscuras I Kryptozän Deutsche Übersetzung: Timo Berger, Wagenbach Verlag La escritora y ensayista Pola Oloixarac (Buenos Aires, 1977) narra la historia de antiguos exploradores y nerds. Los tres personajes —Niklas, un explorador de 1882, Casio, un hacker nacido en 1983, y Piera, una bióloga ubicada en el año 2024— tienen un códice por escribir. Todos disfrutan ejerciendo su control sobre otros seres humanos. Pola Oloixarac se reafirma con su última ...