Archiv für die Kategorie ‘Spanien’

Almudena Grandes‘ neuer Roman «Los pacientes del doctor García» – Von Nazis, Frankisten und Peronisten

von Markus Trapp — 12.09.2017

[caption id="attachment_2612" align="alignright" width="201"] Juan Negrín, con sus perros 'Melchor' y 'Gaspar', en su exilio en Dormers en 1944. [/caption] Almudena Grandes' neuer Roman befasst sich mit dem dunklen Kapitel des Zusammenwirkens von Nazis und deren Fluchthelfern – Frankisten und Peronisten. Der argentinische Literaturkritiker J. Ernesto Ayala-Dip (@ayaladip) beschreibt «Los pacientes del doctor García» (Ed. Tusquets, 2017) in seiner Rezension auf El País mit den Worten: La novela abarca tres periodos: la guerra, la posguerra y la guerra ...

Carlos Gazzera: Editar – un oficio

von Markus Trapp — 05.09.2017

Manuel Gil stellt in seinem lesenswerten Blog «Antinomias Libro» ein interessantes Buch vor, in dem es um die Bedeutung und das konkrete Handeln von Verlegern geht. Gil hält ein geradezu flammendes Plädoyer auf Carlos Gazzeras Buch «Editar: un oficio. Atajos, rodeos, modelos» das im Juli diesen Jahres in Argentinien erschienen Als E-Book ist der Titel bei PaperC für 4,49 € erhältlich. ist:

Conde de Montemar Letters online – Briefverkehr zwischen Spanien und Amerika im 18. Jahrhundert

von Markus Trapp — 30.08.2017

Die Bibliothek der «University of Illinois» hat die Briefe des Conde de Montemar digitalisiert, erschlossen und stellt sie im Open Access auf ihrer Website zur Verfügung: The Conde de Montemar Letters. The Latin American and Caribbean Studies section of the International and Area Studies Library at Illinois is proud to offer unfettered access to this unique collection of eighteenth century letters, which provide a close and unfiltered look into the life and politics of the Limeño elite during the late colonial ...

Digital Humanities 2017 – Von der «Coffee Zone» in Puerto Rico und der «Science Ouverte»

von Markus Trapp — 09.08.2017

Zur Zeit (8.-11.8.2017) findet in Montreal die Konferenz «Digital Humanities 2017» statt. 800 Teilnehmer aus dem Bereich der digitalen Geisteswissenschaften weltweit treffen sich in Kanada und tauschen sich zu den aktuellen Themen aus. Ein Blick in das Programm und die viel versprechenden Abstracts unterstreicht die zentrale Bedeutung dieser Tagung. Die gestrige Keynote von Marin Dacos (Directeur et fondateur d'OpenEdition. Conseiller scientifique pour Science ouverte Ministère de la recherche France) hat – so war auf Twitter mitzulesen – viel Beachtung ...

Programa cultural I Kulturprogramm September im Instituto Cervantes Hamburg

von Instituto Cervantes Hamburg — 03.08.2017

BUCHVORSTELLUNG MO, 11.09. 19:00UHR INSTITUTO CERVANTES Otoño Latinoamericano y Caribeño 2017 Lateinamerika Herbst 2017   Pola Oloixarac Las constelaciones oscuras I Kryptozän Deutsche Übersetzung: Timo Berger, Wagenbach Verlag La escritora y ensayista Pola Oloixarac (Buenos Aires, 1977) narra la historia de antiguos exploradores y nerds. Los tres personajes —Niklas, un explorador de 1882, Casio, un hacker nacido en 1983, y Piera, una bióloga ubicada en el año 2024— tienen un códice por escribir. Todos disfrutan ejerciendo su control sobre otros seres humanos. Pola Oloixarac se reafirma con su última ...

Museo del Prado zeigt Kinderporträts der Spanischen Romantik – Sehenswert!

von Markus Trapp — 24.07.2017

Mit einer Sonderausstellung widmet sich das Museo del Prado in Madrid dem Thema Kinderporträts aus der Zeit der spanischen Romantik. Die thematische Ausstellung mit immerhin 2.600 (!) Werken unter dem Titel «La infancia descubierta» ist in Madrid noch bis zum 15. Oktober 2017 zu sehen. El Museo del Prado reúne una selección de ocho obras, fechadas entre 1842 y 1855, que han sido elegidas entre los numerosos retratos infantiles del período isabelino que conserva en sus colecciones, para mostrar ...

Margarita Valencia: Wer bestimmt, was wir lesen?

von Markus Trapp — 18.07.2017

[caption id="attachment_2525" align="alignleft" width="310"] Margarita Valencia[/caption] Die kolumbianische Verlegerin, Autorin und Übersetzerin Margarita Valencia (Kurz-Bio, auf Twitter: @valencialibros) hat einen interessanten Vortrag gehalten, der nun auch in schriftlicher Form vorliegt, in dem sie der Frage nachgeht, wer bestimmt, was wir lesen. En este artículo de la revista Dossier nº 34, Margarita Valencia, editora latinoamericana, analiza la situación de los libros hoy en día, y en contra de la corriente pesimista que afirma que el libro está pasando su peor momento. Para ...

Carmela Ríos: 16 Ideen zur Transformation der Medien

von Markus Trapp — 11.07.2017

Carmela Ríos, Journalistin und u.a. Verantwortliche für die Sozialen Medien bei der zweitgrößten spanischen Tageszeitung El Mundo, hat einen interessanten Artikel zur Evolution der Medien zu Beginn des 21 Jahrhunderts veröffentlicht, «16 ideas sobre la transformación de los medios y una tienda bio»: ¿Qué hace al periodismo bueno, bonito…y rentable en 2017? No hay respuesta. La historia de los medios ha terminado siendo la historia de los intentos por mantenerse de periódicos, emisoras de radio, cadenas de televisión, incluso “viejos” ...