Civitas – The Making of the Roman Empire

Mit Civitas entwickelt ein Team der Universität Hamburg rund um Sabine Panzram – Professorin für Alte Geschichte an der UHH – ein interaktive Anwendung, um „Stadtgeschichte zu erlernen, zu erleben und selbst zu erzählen“.

Mit dem Blick in die Vergangenheit soll der Ursprung unserer heutigen städtischen Lebensform erforscht und erlernbar gemacht werden. Allen Städten voran, stehe die Geschichte Roms: „Denn der Anbeginn aller Stadtgeschichten liegt am Tiber“.

Mit Civitas ist es möglich, sich auf die Spurensuche der Stadtgeschichte(n) zu begeben. Wo befand sich z.B. im alten Köln die zentrale Stadtanlage? Wo befinden sich die Ehreninschriften der alten Römer in Mérida oder Lyon? Mit dem Smartphone können die eigenen Entdeckungen festgehalten, mittels Geotracking und Kamera die Ergebnisse aufgenommen und verschlagwortet werden, sodass kollektiv die Geschichte von mehr als 2000 römischen Städten in einer zentralen App verknüpft werden kann. Gemeinsam soll die Städtewelt des Imperium Romanum, die sich von den schottischen Highlands bis zur Sahara und vom Atlantik bis zum Hindukusch erstreckte, wiedererstehen lassen!

Hierzu bietet Civitas selbst eine Einführung in die antike Stadtgeschichte, inklusive einer Reihe an Hilfsmittel zu Numismatik und Epigraphik.

Den AnwenderInnen wird das Handwerkszeug geliefert, das es ihnen ermöglicht, selbst erfolgreich zur antiken Stadtgeschichte zu forschen, also vom „Entdecker zum Stadtgeschichtsschreiber zu werden“.
Hierzu stehen nicht nur eine Reihe Corpora und Zeitschriften zur Verfügung, sondern z.B. auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das wissenschaftliche Arbeiten als Profi.

Die Anwendung richtet sich also nicht nur an Studierende der Altertumswissenschaften, der Geschichtswissenschaft oder der “Urban Studies”, sondern an alle an Stadtgeschichte Interessierten. Die Veröffentlichung einer App, zunächst für Android, dann auch für iOS, ist in Planung. Doch auch schon der Aufruf der umfangreichen für die mobile Ansicht optimierten Webseiten zu Civitas lohnt sich. Schauen sie einmal rein: Civitas.

Mehr Informationen über das Projekt im frisch veröffentlichten Trailer:

[via Toletum]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.