Die Aufteilung der „Neuen Welt“ im Vertrag von Tordesillas

Die Portugiesen hofften auf die Schätze im Orient, fanden allerdings Brasilien.

Die Portugiesen hofften auf die Schätze im Orient, fanden allerdings Brasilien.

Vor 525 Jahren wurde die Aufteilung der „Neuen Welt“ im Vertrag von Tordesillas geregelt. Deutschlandfunk Kultur mit einem nachlesens- und hörenswerten Kalenderblatt von Irene Meichsner (Dauer: 4 Min. 45 Sek.).

Warum spricht man heute in Brasilien Portugiesisch? Und in den anderen lateinamerikanischen Ländern Spanisch? Die damals vorherrschenden Seemächte Spanien und Portugal einigten sich 1494 darauf, wie sie die neu entdeckte Welt untereinander aufteilen wollten – und legten eine Demarkationslinie fest.

Weiter auf Deutschlandfunk Kultur:
Die Aufteilung der „Neuen Welt“ im Vertrag von Tordesillas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.