Spanische Häftlinge im KZ Dachau

Damián Morán Dauchez hat 2010 und 2011 ein Forschungsprojekt über spanische Insassen im KZ Dachau durchgeführt. Dass es in nationalsozialistischen Konzentrationslagern spanische Inhaftierte gab, ist gemäß Dauchez‘ Beobachtung in Spanien bekannt, aber kaum in Deutschland.

Eine höhere Präsenz hat das Thema in den letzten Jahren hier wie dort erfahren, wie bspw. auch dieser Artikel in La Vanguardia zeigt. Die meisten der insgesamt 9.000 inhaftierten Spanier befanden sich im KZ Mauthausen, doch auch in anderen Lagern gab es spanische Gruppen, so auch im „Musterlager“ Dachau. Über diese heißt es im Artikel von Dauchez:

They were members of the (or related to the) loser side of the Spanish Civil War, exiled during or at the end of the war in France. Here these people were concentrated in terrible conditions in camps. They were not part of those who would be mobilized for the French army before the German offensive (MusErMeKu)

Nach der Niederlage Frankreichs wurden in einer ersten Welle zahlreiche Inhaftierte u.a. in nach Mauthausen transportiert. In einer zweiten Welle kamen einige spanische Häftlinge in das Konzentrationslager Dachau.

Der Artikel verweist auf mehrere Opferdatenbanken zur genaueren Untersuchung der Verbrechen. Zum Thema verweist er außerdem auf folgende Publikation:

Zwei Berichte von Deportierten werden darüber hinaus genannt:

Das Kulturblog MusErMeKu berichtet seit 2014 über interessante Aspekte aus Geschichte, Medien und Kunst. Zu den Schwerpunkten gehören neben der Vorstellung von Museen auch das Thema Erinnerungskultur, die Digitalisierung im Kulturbereich sowie weitere Hinweise und Tipps über Ereignisse im Kulturbereich.

Zum Artikel von Damián Morán Dauchez geht es hier: https://musermeku.org/spanish-deportees-dachau/

Über die Kategorisierung der Inhaftierten im KZ Dachau siehe auch diese Darstellung von Suzana Mosnáková.

Fotografie des KZ Dachau: Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.