Automatische Suche nach Open Access-Versionen mit Unpaywall

Möchte man online auf einen lizenzpflichtigen Forschungsartikel zugreifen, wird es mitunter aufwändig – vor allem wenn die eigene Bibliothek den entsprechenden Titel nicht lizenziert hat. Das kann zu einer aufwändigen manuellen Suche nach einer Open Access-Version des Artikels führen.

Das Tool Unpaywall führt diese Recherche automatisiert durch. Es prüft automatisch, ob es den Titel auch in einer legalen freigegebenen Version gibt. Dazu fragt es nach eigenen Angaben eine Datenbank mit über 17.000.000 entgeltfrei verfügbaren Artikeln ab. Als Add-on für Firefox und Chrome läuft es automatisch bei der Recherche mit und wird aktiv, wenn man sich etwa auf der Abstractseite eines Artikels befindet. Wird eine Open Access-Version gefunden, erscheint automatisch am rechten Bildschirmrand eines grünes Logo, über das man per Mausklick zum frei verfügbaren Artikel weitergeleitet wird:

 

 

Trotz der großen Datenbank wird nicht jeder Artikel gefunden, da nicht alle existierenden Server und Identifizierer geprüft werden können. Das thematisiert auch Ulrich Herb in einem Artikel zur Nutzung des Tools: „unpaywall.org: Was man beim Open-Access-Tool beachten muss“. Für eine systematische Recherche dient das kleine Programm deshalb nicht. Einmal installiert, ist aber kein weiteres Zutun nötig und es meldet sich im Erfolgsfall.

Weitere Informationen und Download unter https://unpaywall.org.

Screenshot von der de Gruyter-Website

 

Ein Gedanke zu „Automatische Suche nach Open Access-Versionen mit Unpaywall“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.