Das ciberaBlog wird zum Blog des FID Romanistik

von Redaktion — 24.05.2017, 13:15 Uhr

ciberaBlog

Das ciberaBlog verschiebt sein inhaltliches Spektrum und berichtet in Zukunft über Themen aus der gesamten Romanistik. Warum das so ist, erklären wir hier kurz:

Im Rahmen der Neuausrichtung der DFG-Förderlinien zur überregionalen Literaturversorgung der Wissenschaft wurden die jahrzehntelang bestehenden Sondersammelgebiete und ihre wissenschaftsnahen Dienstleistungen sukzessive von den neuartigen Fachinformationsdiensten und ihren Angeboten abgelöst. Für die bisher in der virtuellen Fachbibliothek cibera vertretenen Regionen entstanden insbesondere der vom IAI Berlin betreute FID Lateinamerika, Karibik und Latino Studies und der FID Romanistik, den die SUB Hamburg mit Zuständigkeit für den iberischen Bereich der Romania zusammen mit der ULB Bonn betreibt. Die Geschichte Spaniens und Portugals wurde Teil des von der BSB München betreuten Fachinformationsdienstes Geschichte.

FID Lateinamerika, Karibik und Latino Studies FID Romanistik

An die Stelle der virtuellen Fachbibliothek cibera treten damit vor allem die Angebote der Fachinformationsdienste zu Lateinamerika und zur Romanistik. Hervorzuheben sind hierbei neben der Website des IAI das mit dem FID verbundene neue Blog „Lateinamerika, Karibik und Latino Studies“ und das unter www.fid-romanistik.de speziell für den FID Romanistik entwickelte Suchportal. Mit dessen Launch ist auch eine Neujustierung des ciberaBlogs verbunden, das im Zuge der beschriebenen Informationsdienstveränderungen zum Blog des FID Romanistik wird.

In Zukunft werden wir Sie daher hier über Themen aus dem Bereich der gesamten Romania – also zum Beispiel auch über Frankreich und Italien – informieren und über Neuerungen im Kontext des Fachinformationsdienstes berichten. Die bewährte Mischung aus Einblicken in Wissenschaft, Landeskunde und Kultur bleibt Ihnen aber ebenso erhalten wie hoffentlich Sie uns als Leserinnen und Leser.

Wiebke von Deylen und Markus Trapp

 

Ihr Kommentar