Toletum-Workshop VI

Cordoba

Toletum, das Netzwerk zur Erforschung der Iberischen Halbinsel in der Antike, lädt zum 6. Mal zum Workshop nach Hamburg ein. Er findet in der kommenden Woche, vom 22. bis 24. Oktober 2015, im Warburg-Haus statt, dieses Mal in Zusammenarbeit mit der École des hautes études hispaniques et ibériques – Casa de Velázquez Madrid. Das dreitägige Forschungstreffen mit internationaler Beteiligung steht trägt den Titel: «Das römische Städtewesen auf der Iberischen Halbinsel und in Nordafrika zwischen Spätantike und Frühmittelalter».

Die Ankündigung zum Workshop im Toletum-Blog klingt sehr interessant:

Die internationale Tagung bietet einerseits einen Einblick in aktuelle Forschungen auf der Iberischen Halbinsel. Andererseits zielt sie auf einen Vergleich mit einer angrenzenden Region – den Norden Afrikas – und will daher nicht nur auf einer neuen Materialbasis, sondern auch in dieser Zusammenschau die Thesen von Hugh Kennedy diskutieren, der 1985 in seinem grundlegenden Beitrag „From Polis zu Madīna“ (Anm. der Red.: den Artikel gibt es hier als PDF) darauf aufmerksam machte, dass die so genannte „Islamic City“ wohl eher als das Ergebnis sozialer und wirtschaftlicher Transformationen denn als Resultat einer abrupten „Islamization“ der Gesellschaft anzusehen sei.

Fyler Toletum 2015 Das komplette Programm gibt’s im Überblick in einem Flyer, der online zum Download zur Verfügung steht: Toletum VI 10.2015 (pdf). Im Archiv der bisherigen Workshops finden Sie die Programme und Tagungsberichte der Vorjahre.

Als Höhepunkte der diesjährigen Tagung stellt Toletum in der Prorgrammankündigung folgende Vorträge heraus:

Am 22. Oktober 2015:
17:15 Uhr,
Hugh N. Kennedy (School of Oriental and African Studies London): From Polis to Madīna, 1985 – 2015, revised, um
18:00 Uhr,
Javier Arce (Université de Lille): De la ciudad pagana a la ciudad cristiana: el caso de Hispania (s. V-VII), und um
19.00 Uhr, François Baratte (Université Paris 4 Sorbonne): Les villes d’Afrique du Nord de l’Antiquité tardive à la conquête arabe: historiographie récente et nouvelles perspectives;
Und am 24. Oktober 2015:
19:15 Uhr,
Patrice Cressier (Centre National de la Recherche Scientifique / Ciham Lyon): Quelques questions sur la genèse de la ville islamique au Magrib al-Aqsà

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.