RTVE stellt 5.000 Dokumentationen online

von Markus Trapp — 03.02.2014, 11:51 Uhr

5.000 Dokumentationen bei RTVE

Das staatliche spanische Fernsehen RTVE stellt 5.000 Dokumentationen online zur Verfügung. El País schreibt dazu im Artikel «El gran escaparate del documental»:

Desde espectaculares series de naturaleza de la BBC hasta las inéditas imágenes de la Primera Guerra Mundial, pasando los reportajes más impactantes de En portada. Somos Documentales, el nuevo espacio online cuyo lanzamiento ultima RTVE, será el mayor escaparate de documentales en español del mundo, con más de 5.000 títulos, entre los que figuran producciones emblemáticas como El hombre y la Tierra y reportajes que han marcado la historia del periodismo audiovisual, como los firmados por Manu Leguineche, recientemente fallecido.

Auch wenn nicht alles Gold ist, was glänzt, denn …:

1. Manche der Dokumentationen sind geoblockiert, d.h. sie dürfen nicht außerhalb von Spanien gesehen werden. Das lässt sich leider auch (noch) nicht mit dem ansonsten sehr praktischen Dienst zur Umgehung von Geoblocking ZenMate lösen, denn der hat Spanien noch nicht im Programm.

2. Nicht alle der 5.000 online gestellten Dokumentation sind neu im Angebot von RTVE. Sie standen teilweise schon längere Zeit in der Mediathek des Senders zur Verfügung. Begrüßenswert ist aber die neu geschaffene Übersicht, denn die war in der unübersichtlichen Mediathek nicht gegeben.

Was es unter anderem im erstmals neu veröffentlichten bzw. zusammengestellten Angebot von RTVE zu sehen gibt:

Zur Übersicht und Suche der Dokumentationen: www.rtve.es/alacarta/.

Ihr Kommentar