Christa Wolf: Ehrendoktorwürde der Universidad Complutense de Madrid

DIE DEUTSCHE SCHRIFTSTELLERIN CHRISTA WOLF WIRD MIT DER EHRENDOKTORWÜRDE DER UNIVERSIDAD COMPLUTENSE DE MADRID AUSGEZEICHNET

Verleihung am Montag, 4. Oktober 2010 um 18 Uhr in der
Botschaft von Spanien in Berlin, Lichtensteinallee 1 in 10787 Berlin

Der deutschen Schriftstellerin Christa Wolf (geb. 1929 in Landsberg an der Warthe), Trägerin des Georg Büchner Preises für Literatur, wird am 4. Oktober 2010, um 18 Uhr, in der Botschaft von Spanien in Berlin die Ehrendoktorwürde der Universidad Complutense de Madrid verliehen. Die Dozentin Ana Pérez López wird die Laudatio im Rahmen eines akademischen Festaktes unter dem Vorsitz des Rektors Carlos Berzosa und dem Botschafter von Spanien, Rafael Dezcallar de Mazarredo, halten. Die spanische Schriftstellerin Rosa Regàs wird an diesem Festakt ebenfalls teilnehmen.

Christa Wolf ist 1929 in einem deutschen Gebiet geboren, das heute zu Polen gehört. Sie ist 1945 in die spätere DDR umgezogen, dort hat sie bis zum Berliner Mauerfall gelebt. In ihrer Person und in ihrem Werk vereinigt sich die neueste Geschichte Deutschlands: die Nazi-Diktatur, der Krieg, die Teilung Deutschlands und die Wiedervereinigung. Ihr umfangreiches Werk hat eine breite internationale Anerkennung erlangt und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Ihr literarischer Werdegang war stets mit historischen Ereignissen verknüpft. Durch die Literatur von Christa Wolf, die sich parallel zu ihrer eigenen Biographie entwickelt, wird ihr persönliches Engagement deutlich für eine Gesellschaft mit mehr Gerechtigkeit, Freiheit, Gleichstellung und Frieden. Das Gedächtnis, die Schuld, der Prozess der Humanisierung des Menschen und die persönliche Verantwortung bilden den Leitfaden ihres Werks. Abgesehen vom Georg Büchner Preis für Literatur ist Christa Wolf im Besitz zahlreicher Preise und Auszeichnungen und wurde von renommierten Universitäten vielfach mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet.

Carlos Berzosa, Rektor der Universidad Complutense, betont neben den großen Werten von Christa Wolf, die intellektuelle Ehrlichkeit, das radikale Verteidigen der Rechte der Frauen und den moralischen Anspruch ihrer Literatur. Ihr umfangreiches Werk wird in allen Universitätsstudiengängen der deutschen Literatur als unumgänglich angesehen.

Die Ehrendoktorwürde durch die Universidad Complutense wird Christa Wolf auf Vorschlag der Fakultät für Deutsche Philologie verliehen, die ihrerseits enge Beziehungen zu der Humboldt Universität pflegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.