Teatro de Ciertos Habitantes auf Kampnagel

Teatro de Ciertos Habitantes

Mit dem Namen Kampnagel verbindet man in Hamburg Kultur an einem Ort, an dem ehemals die Industrie den Vorrang hatte. Im kommenden Monat April steht Kampnagel ganz im Zeichen der mexikanischen Kultur.

Der bekannte mexikanische Regisseur Claudio Valdés Kuri, der in Zusammenarbeit mit seiner Theatergruppe Teatro de Ciertos Habitantes aus Mexico City zu den Aushängeschildern des zeitgenössischen mexikanischen Theaters zählt und der zuletzt 2007 mit einem erfolgreichen Gastspiel auf Kampnagel zu bestaunen war, kehrt in die Hansestadt zurück. Die neuen Aufführungen des Teatro de Ciertos Habitantes sind vom 22. – 24. April 2010 in Hamburg zu sehen. Nähere Informationen beim Veranstalter und auch hier im Blog, nach dem Klick auf … »

Teatro de Ciertos Habitantes, Mexiko-Stadt:
El Gallo

Teatro de Ciertos Habitantes: El Gallo
Foto: © Lorena Alcaraz Minor

Das Stück behandelt die fiktive Situation einer Gruppe von Sängern, die sich in nur zwei Wochen auf einen Chorwettbewerb vorbereiten. Die so entstehenden Spannungen, Ängste und der Druck, gut zu singen und aufzutreten, finden ihre Entsprechung in der realen Situation der Schauspieler auf der Bühne, die für EL GALLO zu professionellen Sängern werden mussten. Wie weit trägt die Stimme? Wie weit kann der Auftritt die sängerische Qualität kompensieren? Ein real-fiktives Spiel, eingebettet in eine Streicher-Landschaft des Komponisten Barker, mit Lucha Libre (mexikanischem Wrestling), Ausfällen, Einfällen und einem grandiosen Finale.

Weitere Informationen auf Kampnagel: El Gallo (22.4.2010, 20 Uhr)

Infoblatt zu »El Gallo« zum Ausdrucken: PDF auf deutsch, PDF en español.

Teatro de Ciertos Habitantes, Mexiko-Stadt:
El Automóvil Gris

Teatro de Ciertos Habitantes: El Automóvil Gris
Foto: © José Jorge Carreón

EL AUTOMOVIL GRIS war 1919 der größte Kinohit Mexikos. Der halbdokumentarische Stummfilm erzählt die Geschichte der ersten organisierten Verbrecherbande Mexikos zur Zeit der Revolution und geht dem Gründungsmythos Mexikos nach. Der Regisseur Claudio Valdes Kuri hat aus diesem Stück mexikanischer Kinogeschichte eine mitreißende Theaterproduktion für das 21. Jahrhundert gemacht. Sein Ausgangspunkt ist die auch in Mexiko starke Tradition des japanischen Filmkommentierens (BENSHI), bei der ein Schauspieler auf der Bühne alle Personen des Films spricht: Valdes Kuri kombiniert den klassischen Film mit Live-Schauspiel und brillant improvisierter Klaviermusik und nimmt den Zuschauer mit auf einen wilden, berauschenden Trip durch verschiedene Sprachen (Deutsch, Spanisch, Japanisch mit Film-Untertiteln), Kulturen und Zeiten. Ein entwaffnend charmantes Stück, das um die ganze Welt getourt ist und nun anlässlich der Bicentario-Feiern in Lateinamerika auf Kampnagel zu sehen ist.

Weitere Informationen auf Kampnagel: El Automóvil Gris (23.4. & 24.4.2010, 20:30 Uhr)

Infoblatt zu »El Automóvil Gris« zum Ausdrucken: PDF auf deutsch, PDF en español.

Bewegte Bilder des historischen Stummfilms »El Automóvil Gris« und ein Teil der szenischen Umsetzung der Theatergruppe Teatro de Ciertos Habitantes sind auf diesem YouTube-Video zu sehen:


Direktlink YouTube

El filme mudo mexicano de 1919 El Automóvil Gris fue el máximo suceso de su época. En una mezcla de realidad y ficción cuenta la historia de „La banda del automóvil gris“ que aterrorizó a la ciudad de México durante el caos de la revolución.

Zwei Veranstaltungen im Rahmen der zahlreichen Erinnerungen an den Bicentanario, deren Besuch auch für Nicht-Hamburger so interessant sein dürfte, dass eine Reise in die Hansestadt durchaus in Erwägung gezogen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.