cibera ForscherWiki: Deutschsprachige Forschung zu Lateinamerika, Spanien und Portugal

von Markus Trapp — 13.07.2009, 17:14 Uhr

Im 100. Blogartikel des ciberaBlogs wenden wir uns sowohl an die Fachwissenschaften aus dem Umfeld der Virtuellen Fachbibliothek cibera, als auch an die interessierte Öffentlichkeit, um ein neues Modul zu präsentieren, das wir heute in das Portal von cibera integriert haben: Mit dem cibera ForscherWiki wurde – gemeinsam mit den dort verzeichneten Wissenschaftlern – ein Personenverzeichnis aufgebaut, das einen Überblick über die Deutschsprachige Forschung zu Lateinamerika, Spanien und Portugal gibt.

cibera ForscherWiki

Was erwartet Sie im cibera ForscherWiki?

Über 1.000 ausgewählte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fachgebieten sind dort mit folgenden Angaben vertreten und recherchierbar:

  • Adressen
  • biographische Daten
  • laufende Forschung
  • Publikationen

Die Einträge werden von den Forschenden selbst aktualisiert.

Erweiterte Suchen nach Fachgebieten, Ländern und Publikationen

Suche nach Fachgebiet und Region/Land Die einfache Wiki-Suche, die Sie auch aus der Wikipedia kennen und die Sie über das Suchfenster links unterhalb der Navigation konsultieren können, wurde durch erweiterte Suchfunktionen ergänzt, die den Bedürfnissen der Fach-Recherche näher kommen.
Suchausgaben können eingeschränkt oder erweitert werden So finden Sie etwa eine kombinierte Suche nach Fachgebieten und/oder Ländern/Regionen, die durch Suchen in verschiedenen Unterpunkten der einzelnen ForscherWiki-Artikel noch einmal eingeschränkt oder erweitert werden kann.

In der Suche nach Publikationen haben Sie die Möglichkeit, die Suche nach verschiedenen Publikationstypen zu spezifizieren, auf einen bestimmten Zeitraum einzugrenzen oder nach einzelnen Titelstichwörtern zu suchen:
Suche nach Publikationen

Zustandekommen des Datenbestandes

Mit dem cibera ForscherWiki haben wir ein seit Jahren schon in cibera integriertes Angebot, die bisherige Datenbank zur Deutschsprachigen Lateinamerika-Forschung (aufgebaut vom jetzigen GIGA Institut für Lateinamerika-Studien) um die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Iberischen Halbinsel erweitert. Gemeinsam mit Personen- und Forschungsdaten, die uns das Österreichische Lateinamerika-Institut in Wien (LAI) übermittelt hat, haben wir an der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg im Rahmen der von der DFG geförderten cibera-Projektmaßnahmen den zusammengefassten Datenbestand in einheitlicher Struktur in ein Wiki überführt und die beteiligten Personen angeschrieben, mit der Bitte ihre Daten zu überprüfen, auf den neuesten Stand zu bringen und möglichst zu ergänzen.

Betreuungsaufwand und Akzeptanz durch die Fachwissenschaft

Die Tatsache, dass es sich bei diesem bisher einmaligen Verzeichnis – genau wie bei der Wikipedia – um ein Wiki handelt, ermöglicht den Forschenden ihre Einträge ganz leicht und ohne langwierige Einarbeitung selbst zu aktualisieren und in Zukunft aktuell zu halten. Die große und durchweg positive Resonanz auf unsere Anschreiben, gefolgt von zahlreichen Überarbeitungen und Ergänzungen der in einheitlicher Datenstruktur vorangelegten Wiki-Artikel durch die Wissenschaftler selbst, zeigen uns, dass das ambitionierte Projekt, gemeinsam eine fundierte, fachliche Forschungsübersicht aufzubauen, von der Fachwissenschaft akzeptiert und aktiv unterstützt wird.

Antrag auf Aufnahme in der cibera ForscherWiki

Forschende, die sich schwerpunktmäßig und längerfristig, wissenschaftlich oder wissenschaftsrelevant mit Lateinamerika und/oder der Iberischen Halbinsel beschäftigen und ihre Forschungsergebnisse publizieren, die aber noch nicht im cibera ForscherWiki aufgeführt sind, melden sich bitte unter der E-Mail-Adresse forscherwiki-at-sub.uni-hamburg.de.

Integration in cibera

Integration des ForscherWikis auf der Startseite von cibera Wir haben das cibera ForscherWiki auch in die Startseite von cibera integriert. Es wurde in die Rubrik »Aktuelles aus Studium & Forschung« auf der linken Seite unseres Portales aufgenommen. Zwischen dem dort ebenfalls verlinkten ciberaBlog und dem Recherchekurs Hispanistik.

Nun genug der einführenden Informationen. Sehen Sie sich doch das cibera ForscherWiki einfach einmal an und schauen, ob Sie zu den Sie interessierenden Fachgebieten bzw. Regionen entsprechende Forscher bzw. deren Publikationen finden. Die Webadresse des Informationsangebotes, das Ihnen ab heute zur Verfügung steht, und das durch weitere Dateneingaben durch die betreffenden Wissenschaftler noch umfangreicher und aussagekräftiger werden wird, ist ab sofort unter der Adresse wiki.cibera.de erreichbar.

  1. 6 Kommentare to “cibera ForscherWiki: Deutschsprachige Forschung zu Lateinamerika, Spanien und Portugal”

  2. Gravatar

    Joachim sagt am 22.07.2009 um 17:14 Uhr

    Hallo, gibt es da nach einem Jahr mal ein Erfahrungsbericht dazu?
    Die ForscherInnen aktualisieren Ihre Beiträge selbst, in anderen Wissenschaften würde so was nach einer Weile einschlafen, weil die Leute einfach zu faul sind das selbst zu aktualisieren, denn nicht jede Forscherin und jeder Forscher hat ne Sekretärin oder ein Haufen Assis, die das machen können.
    Mag sein das die LateinamerikaforscherInnen da eifriger sind, deshalb Interesse an Erfahrungsberichten.
    Grüsse
    Joachim


  3. Gravatar

    Markus Trapp sagt am 22.07.2009 um 17:32 Uhr

    @Joachim: Danke für Deine Nachfrage. Natürlich können wir hier kein Versprechen abgeben, dass unser Ansatz, den Wissenschaftlern die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung zustellen und sie zu motivieren, in ihrem eigenen Interesse und bei minimalem Aufwand, ihre Daten aktuell zu halten, tatsächlich auf Dauer umgesetzt werden. Aber selbstverständlich werden wir berichten, inwieweit und in welchem Anteil an der Gesamtheit der verzeichneten Forscher die Aktualisierung der Daten von den Forschenden auch auf längere Sicht betrieben wird.
    Es handelt sich übrigens nicht nur um Forscher zu Lateinamerika, sondern – durch die oben im Artikel beschriebene aktuelle Ausweitung auf die Iberische Halbinsel – auch um diejenigen, deren Forschungsschwerpunkt Spanien und/oder Portugal beinhaltet.


  1. 4 Trackback(s)

  2. Jul 16, 2009: Frank Schätzlein (schaetzlein) 's status on Thursday, 16-Jul-09 05:45:23 UTC - Identi.ca
  3. Aug 12, 2009: ciberaBlog » Blog Archive » Recherche im cibera ForscherWiki
  4. Jun 16, 2010: ciberaBlog » Blog Archive » Vernetzung in der Wissenschaft: cibera ForscherWiki
  5. Jul 16, 2013: ciberaBlog » Blog Archive » 4 Jahre cibera ForscherWiki – eine Erfolgsgeschichte dank hoher Beteiligung der Wissenschaft

Ihr Kommentar